, ,

Friederike Otto im Interview

Es gibt so manches auf der Welt, von dem man nie erwarten würde, dass es jemals dazu kommt. Dass Friederike Otto den Deutschen Umweltpreis gewonnen hat, war vorher erwartbar, dass wir sie aber danach interviewen können, hätten wir zumindest nicht gedacht.

Der erste Mail-Kontakt

Am Tag der Auszeichnung von Friederike Otto mit dem renommierten Preis schrieben wir an ihre Mailadresse. Die Eltern eines Mitglieds unserer AG, die „Fredi“ im Unterricht hatten, haben wir auch erwähnt. Schon zwei Tage später bekamen wir die Antwort:


Lieber Tim,

Mein Neffe ist auch Schüler am Ernst-Barlach […], insofern verbindet mich nicht nur Kiel sondern noch mehr. Das Interview mach ich gerne. Wann & wie, nur mit Dir? Oder einem Team von euch?

LG,

Fredi


Ja, wir sind alle vollkommen durchgedreht vor Freude.

…und spannen euch jetzt nicht auf die Folter. Die ersten zwei Minuten sind sehr empfehlenswert anzusehen, um einen Eindruck von dem Interview zu bekommen. Wir reden über die aktuelle Studien, die Ostseesturmflut, die Letzte Generation, Politik, und so viel mehr. Schaut unbedingt rein!

Das Interview


Also ich finde es entsetzlich, wie sehr die Aktivist*innen der Letzten Generation kriminalisiert werden und wie viel Hass ihnen entgegengebracht wird – Dabei sind die Forderungen, die sie haben… Ich meine, die sind das, wozu sich die Regierung sowieso verpflichtet hat. Ich finde entsetzlich, wie sie behandelt werden und wie sie kriminalisiert werden und wie auch eben diese Tatsache, dass das, was sie fordern in keinster Weise radikal ist – wie das auch überhaupt nicht in den Medien dargestellt wird. ~ Friederike Otto


Wenn ich das so richtig wüsste, dann wäre, ja, … dann würde es sich vielleicht auch ein bisschen ändern. Also ich denke, das Wichtige ist eben, dass man diesem Narrativ, dass die beste aller Welten der Status Quo ist, in dem alle Menschen Einfamilienhäuser mit zwei Autos leben und alles zubetoniert ist und… dass das eben einfach hinterfragt wird! ~ Friederike Otto

Benachrichtige mich
guest
2 Kommentare
Neueste
Älteste
alle Kommentare ansehen
jutta hieronymus

Hey ihr – tolles Interview! Vielen Dank fürs Veröffentlichen! Ich habe sie zum ersten Mal wahrgenommen bei einem Vortrag, den sie 2022 bei der re:publica gehalten hat und war direkt sehr begeistert! In der Zwischenzeit habe ich mehrere Vorträge und Interviews mit ihr gesehen – und finde sie nach wie vor großartig! Sie nennt die wichtigen Dinge beim Namen, erklärt die Zusammenhänge und macht eine wichtige Forschung, um bei Gerichtsverfahren und Klimaklagen belsatbares Beweismaterial vorlegen zu können. Ich hoffe, sie macht allen Menschen und auch euch Mut, dass es sich lohnt, weiter für mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit zu kämpfen! Ich… Weiterlesen »

Letzte Bearbeitung: 29 Tage zuvor von Tim